SwiSCI-Host | SPF
SwiSCI-Host | SPS
  • Über SwiSCI

SwiSCI

SwiSCI - Posttraumatic growth

"Das Leben ist immer lebenswert"

Ende Januar 2017 erschien in der „Schweizer Familie“ ein Artikel über einen Patienten des Schweizer Paraplegiker-Zentrums. Aufhänger für den mit viel Feingefühl gestalteten Bericht waren Ergebnisse der Schweizer-Paraplegiker-Forschung zum Thema „posttraumatisches Wachstum“.

Diese Studie beleuchtet, inwieweit Betroffene während ihrer Erstrehabilitation positive oder negative Veränderungen in bestimmten Bereichen erfahren haben. Die Studie kam zu einem erstaunlichen Schluss: Trotz des schweren Schicksalsschlags "Querschnittlähmung", erfahren 98% der Betroffenen positive Veränderungen. Lesen Sie mehr über dieses spannende Thema!

Schweizer Familie 04/2017, S. 70-74

Neue Stärke nach einem Schicksalsschlag

Serge Meylan ist seit 14 Jahren querschnittgelähmt. Er erzählt in der Zeitung "Le Matin Dimanche" wie sich sein Leben trotz seines Schicksales zum Besseren gewendet hat. Dieses Phänomen wird in der Wissenschaft "posttraumatisches Wachstum" genannt. Der Doktorand Simon Kunz erforscht diese Effekte in der SwiSCI Studie. Lesen Sie in dem Artikel, welch positive Lebenseinstellung Menschen trotz eines Traumas entwickeln können, und welche Ergebnisse die Forschung dazu hervorbringt.  

Le Matin Dimanche, 26.11.2017

Paralysie - la vie mieux qu’avant?

Comment retrouver le plaisir de vivre après un accident qui vous laisse paralysé? Serge Meylan, en fauteuil depuis quatorze ans, nous a raconté son parcours, alors qu’une étude SwiSCI surprenante montre qu’un grand nombre de patients encore en rééducation estiment avoir vécu des changements positifs par rapport à leur vie d’avant.

Le Matin Dimanche, 26.11.2017

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.